Erlebnisse,  LieblingsLAND,  LieblingsPLÄTZE,  Swakopmund

Hoch hinaus – Fallschirmspringen in Namibia

Ein Fallschirmsprung in Namibia ist ein einmaliges Erlebnis. Es geht hoch hinaus über die Wüste. Und dann geht es schnell wieder hinab. Ca. 30 Sekunden freier Fall sorgen für einen Adrenalin-Kick bevor du im Anschluss langsam über die Dünen hinab schwebst. Ich habe mich noch nicht getraut! Aber glücklicherweise eine Expertin in der Familie. Deshalb gibt es nun einen Gastbeitrag von Desirée zum Thema Fallschirmspringen in Namibia.

Gastbeitrag von Desy

Hi, ich bin Desirée, 29 Jahre alt und eine Weltenbummlerin. Als ich 15 war flogen meine Eltern mit Vanessa und mir erstmalig nach Namibia. Dort verlor ich mein Herz an den afrikanischen Kontinent. Es folgten viele weitere Reisen ins südliche Afrika (Namibia, Südafrika, Swasiland, Botswana, Samibia). Heute berichte ich euch von meinem Fallschirmsprung in Namibia.

Unsere Namibia Reise

Im Juni 2019 haben mein Mann Marc und ich uns einen Lebenstraum erfüllt und sind für 3 Monate nach Namibia gegangen. Wir haben dort am Waisenhaus Kalkfeld gearbeitet und gelebt. Dies war wohl die Reise, die uns bisher am meisten geprägt hat. Die Lebensfreude und Dankbarkeit der Kinder werden wir für immer im Herzen behalten. Wenn ihr an unserer Arbeit am Waisenhaus interessiert seid, dann schaut doch mal auf der Website vorbei: www.waisenhaus-namibia.de .

Wir haben uns immer wieder ein paar Tage frei genommen und haben unter anderem Swakopmund und umliegende Farmen besucht. Ende August haben wir noch einen zweiwöchigen Roadtrip durch den Caprivi bis zu den Viktoria Falls mit Abstechern nach Botswana, Sambia und Simbabwe gemacht.

Fallschirmspringen in Swakopmund

Einer unserer Wünsche für diese Abenteuerreise war ein Tandem-Fallschirmsprung in Swakopmund. Wir haben schon im Vorfeld viel darüber gehört und waren uns einig:

Das müssen wir machen!

Angekommen in Swakopmund buchten wir bei Ground Rush Adventures einen Sprung für den nächsten Tag. Trotz Hauptsaison war dies problemlos möglich.

Namibialiebe Fallschirmspringen in Namibia

Am nächsten Tag wurden wir pünktlich um 13 Uhr an unserer Unterkunft (Adventure Village) abgeholt. Mit einem Kleinbus fuhren wir zur Zentrale von Ground Rush Adventures. Hier wurden zunächst alle Formalitäten geklärt:

  • Aus welcher Absprunghöhe möchtet ihr springen? (3.000, 4.000 oder 5.000m)?
  • Möchtet ihr ein Video oder Fotos vom Sprung?
    Ich entschied mich für ein Video und einige Fotos
  • Möchtet ihr das „Extreme Adventure“?
    Hierbei springst du kopfüber ab und wirst während des freien Falls mehrfach gedreht. Marc war mutig und buchte diese Option hinzu.

Im Anschluss fuhren wir mit unserer Gruppe von 12 Personen im Kleinbus ca. 30 min in Richtung Wüste. Wir waren alle etwas besorgt, da es – typisch für Swakopmund – bewölkt und nebelig war. Doch kaum hatten wir die Stadt verlassen, klarte es auf und das Wetter wurde sonnig und wunderschön.

Namibialiebe Fallschirmspringen in Namibia Flugplatz

Der Flugplatz befindet sich mitten in der Wüste. Ganz typisch für Namibia ist die Startbahn nur ein Stück geschobener Wüstenboden.  Neben der Startbahn befindet sich ein kleiner Kiosk mit Sitzgelegenheiten. Hier wurde uns nochmal eine kurze Einweisung zum Fallschirmspringen gegeben. Danach ging es gleich los: Immer zwei Personen sind gleichzeitig dran, ziehen ihre Anzüge an und steigen ins Flugzeug.

Zu beachten ist hierbei: Es wird nach Gewicht eingeteilt. Dadurch kannst du dir leider nicht aussuchen mit wem du zusammen springst. Leider durften wir nicht zusammen springen, aber im Nachhinein fanden wir das ganz gut, denn so konnte der andere Fotos machen.

Langsam stieg auch meine Aufregung. Gleich geht es los mit dem Abenteuer: Fallschirmspringen in Namibia! Ich war in der dritten Gruppe an der Reihe. Mein Tandem-Partner kontrollierte gewissenhaft den Sitz des Geschirrs, bevor wir auf die Landebahn zu der umgebauten Cessna gingen. Hier traf ich auf den „Kameramann“, der mitspringen und das Video sowie die Fotos machen würde.

Zügig hoben wir ab. Auf dem Flug nach oben kannst du die atemberaubende Wüstenlandschaft bestaunen. Die Spitzkoppe ragt majestätisch in der Ferne auf, Swakopmund liegt unter einer Nebelglocke und der wunderschöne, surreale Übergang der Wüste ins Meer ist zu sehen. Trotz Aufregung konnte ich die Aussicht genießen.

Nach ca. 15 Minuten setzte mein Tandem-Partner mir eine Fliegerbrille auf, schnallte mein Geschirr an seinem fest und es wurde klar:

Gleich geht’s los!

Die Tür wurde geöffnet, wir rutschten an die Kante, machten ein schnelles Foto und los ging‘s: 30 Sekunden freier Fall! Der Fallschirm öffnete sich und wir schwebten noch weitere 10 min in kleinen Kreisen Richtung Boden. Der Ausblick war fantastisch und einfach nur zum Genießen.

Namibialiebe Fallschirmspringen in Namibia

Marc sprang in der letzten Gruppe im Sonnenuntergang (wunderbares Licht für Fotos!) und war ganz begeistert von der „Extreme Adventure“ Option. Dafür solltest du aber schwindelfrei sein und keine Probleme mit der Seekrankheit haben.

Zum Abschluss haben wir im Sonnenuntergang mit einem Savannah angestoßen bevor wir zurück nach Swakopmund gebracht wurden. Jeder wurde zu seiner Unterkunft zurückgebracht. Gegen 18 Uhr waren wir wieder in unserem Hotel.

Namibialiebe Fallschirmspringen in Namibia

Fazit: Fallschirmspringen in Namibia ist der Wahnsinn!

Ground Rush Adventures sind definitiv zu empfehlen. Alles Guides sprachen hervorragendes Englisch, die Erklärungen waren verständlich und jederzeit stand die Sicherheit aller Teilnehmer absolut im Vordergrund, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam.

Für den Sprung mit 30 Sekunden freiem Fall inklusive Transfers und einem Freigetränk haben wir ca. 170 € (2.800 NAD) pro Person gezahlt. Für Fotos und Video kamen noch einmal ca. 55 € (900 NAD) hinzu. Die Extreme Option hat zusätzlich ca. 30 € (500 NAD) gekostet. Sprünge aus größerer Höhe und zusätzliche Fotooptionen sind gegen Aufpreis möglich.

Lasst euch nicht vom Wetter in Swakopmund abschrecken!

Sobald du raus Richtung Startbahn fährst, klart es auf und die Sonne strahlt. In der Wüste scheint die Sonne, selbst dann, wenn Swakopmund im Nebel versinkt. Die Guides haben uns auch versichert, dass das jeden Tag so sei.

Ich hoffe du hast auch Lust auf einen Fallschirm Sprung in Swakopmund bekommen. Oder vielleicht bist du auch schon selber gesprungen? Wie immer freue ich mich über eure Kommentare! Gerne dürft ihr diesen Beitrag auch in den sozialen Medien teilen.

Wenn du keine Lust auf Fallschirmspringen in Namibia hast, kannst du trotzdem viel in Swakopmund erleben. Schaut dir doch meine Tipps für Swakopmund in den folgenden beiden Blogbeiträgen an:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.