Etosha Lookout
Etosha,  LieblingsPLÄTZE

7 Tipps für deinen Besuch im Etosha-Nationalpark

Zu jeder Namibiareise gehört ein Besuch im Etosha Nationalpark. Namibia und Etosha gehören einfach zusammen. Damit dein Besuch im Etosha Nationalpark ein Highlight wird, habe ich hier meine 7 liebsten Tipps für deinen Besuch im Etosha-Nationalpark zusammengestellt – unabhängig davon ob du mit einer geführten Tour oder als Selbstfahrer unterwegs bist.

Namibialiebe - Tipps für deinen Besuch im Etosha Nationalpark Zebras

1. „Map of Etosha“ kaufen

Kauf dir den ultimativen Etosha Guide: die Map of Etosha. Auf knappen 8 Seiten enthält er alle Informationen über den Etosha-Nationalpark die du brauchst. Zahlreiche, sehr detaillierte Illustrationen stellen die vielfältige Tier- und Vogelwelt des Parks (und auch ganz Namibias) dar. Eine Karten in der Mitte zeigt neben den Straßen auch alle Wasserlöcher und Rastplätze im Park.

Namibialiebe - Tipps für deinen Besuch im Etosha Nationalpark - Guide

Du bekommst den Guide in den Shops in den Camps für ca. 40 N$. Die Map of Etosha ist nicht nur im Park nützlich, auch auf deiner weiteren Rundreise hast du immer ein Handbuch zur Tierbestimmung dabei.

2. Mittagspause am Pool

In der Mittagszeit wird es meist etwas ruhiger und die Tiere ziehen sich in den Schatten zurück. Du kannst die Gelegenheit für eine Pause in einem der Camps nutzen und dich im Pool erfrischen. Einfach Badesachen plus Handtücher einpacken und kurz in den Pool hüpfen. So eine Erfrischung tut nach einem halben Tag im Auto einfach gut!

Nicht vergessen: Erst am Wasserloch vorbeischauen!

Sonst könnte es passieren, dass ihr munter im Pool planscht und dabei 20 planschende Elefanten am Wasserloch verpasst. Doch auch an den Wasserlöchern ist es zur Mittagszeit meist recht ruhig.

Namibialiebe Elefanten Etosha Wasserloch

3. Löwen in Okondeka

Du möchtest Löwen sehen? Dann empfehle ich dir die Fahrt zum Wasserloch „Okondeka“. Bei 12 Besuchen in Etosha habe ich 10mal genau an diesem Wasserloch Löwen gesehen.

Okondeka – das Wasserloch mit Löwen-Garantie!

Oft verstecken sie sich unter den Bäumen links von der Zufahrt zum Wasserloch. Auch hier zahlt sich Geduld aus. Meist dauert es ein paar Minuten bis sich einer der Löwen streckt, genüßlich gähnt und dann zum Wasser schreitet.

Namibialiebe Etosha Löwen

Rund um das Wasserloch ist viel los: Zahlreiche Strauße, Zebras, Gnus und Sprinkböcke sind immer zu finden. Noch dazu gibt es einen tollen Blick in die Etoshapfanne. Okondeka liegt ca. 30km nördlich von Okaukuejo.

Keine Löwen in Okondeka? Bist du dir ganz sicher? Gerade bei Löwen musst du genau hinschauen. Häufig siehst du nur ein Ohr oder eine Schwanzspitze aus dem hohen Gras hervorblitzen. Aber habe Geduld, irgendwann werden sie sich bewegen und du wirst sie besser sehen können.

4. Geduld, Geduld, Geduld

Am Wasserloch braucht ihr neben Fotoapparat und Fernglas vor allem eins: Ganz viel Geduld. Sucht euch einen gemütlichen Platz mit guter Sicht und richtet euch gemütlich ein. Denn jetzt heißt es: Augen auf und warten.

Namibialiebe Etosha

Es gibt verschiedene Situationen am Wasserloch.

Bei manchen Wasserlöchern seht ihr schon auf dem Weg dorthin einige Autos stehen und noch bevor ihr parkt, habt ihr schon die ersten Elefanten geknipst.

Manchmal seht ihr zahlreiche Autos und alle Insassen starren in eine Richtung: Auch wenn ihr im ersten Moment garnichts seht, scheint dort etwas interessantes von statten zu gehen.

Manchmal passiert im ersten Augenblick garnichts. Doch wenn ihr wartet, tauchen nach und nach die Springböcke, Giraffen und Antilopen auf. Und schaut auch mal auf die zahlreichen Vögel rund um das Wasserloch!

Es lohnt sich immer etwas zu warten. Langweilig wird es nie!

5. Gemütlichkeit dank einer Kühltasche

Macht es euch gemütlich im Auto! Wie vorhin schon erwähnt: Geduld am Wasserloch zahlt sich aus. Dank der namibischen Sonne wird es schnell sehr heiß, eine kühle Cola hilft dann zur Erfrischung.

Nehmt euch deshalb eine kleine, faltbare Kühltasche mit und füllt sie morgens mit Getränken aus dem Kühlschrank. Dazu noch ein Sandwich und ihr müsst keine Mittagspause in einem Camp einlegen. Stattdessen könnt ihr gemütlich an einem der Wasserlöcher einen Mittagssnack genießen. Die beste Aussicht habt ihr dann inklusive!

Schokoladenfans aufgepasst: Ohne Kühltasche werdet ihr in Namibia keine Freude haben, denn die Schoki schmilzt im Auto in sekundenschnelle!

Noch ein Tipp: Ihr könnt eine Wasserflasche im Gefrierfach einfrieren und dann in die Kühltasche legen. So bleiben die anderen Getränke auch im Laufe des Tages noch schön kühl. Wenn es dann später Nachmittag wird, ist das gefrorene Wasser zwar aufgetaut, aber immer noch eine kühle Erfrischung.

6. Übernachte im Park

Eine Übernachtung im Etosha-Nationalpark lohnt sich IMMER. Nur so hast du die Chance, eine ganze Nacht an einem der beleuchteten Wasserlöcher zu verbringen. Dies wird eine unvergessliche Nacht, denn auch scheue Tiere wie Nashörner wirst du mit 99-prozentiger Garantie sehen!

Namibialiebe - Wasserloch Nashon Halali Etosha

Wenn du dich für eine Übernachtung im Park entscheidest, dann nimm unbedingt an einem der geführten Gamedrives teil und lerne von den Guides, denn keiner kennt Etosha besser, als die einheimischen Guides. Ein besonderes Highlight sind die Night-Gamedrives, bei denen du in der Nacht durch den Park fährst.

Hier kannst du dich über eine Buchung für eine Übernachtung im Etosha Nationalpark informieren: Etosha Nationalpark.

7. Etosha Lookout

Ungefähr in der Mitte zwischen Halali und Namutoni, 8km weit in die Etosha-Pfanne hinein, liegt der Etosha Lookout. Ein Aussichtspunkt mitten in der Etosha-Pfanne.

Mitten im Nichts: Hier könnte das Ende der Welt sein!

Du kannst bis zum Horizont blicken und siehst nichts außer scheinbar unendlicher Weite. Wenn du ganz still bist, piept es in den Ohren, so ruhig ist es dort. Am Endpunkt darfst du sogar aussteigen!

Namibialiebe - Etosha Lookout - Tipps für deinen Besuch im Etosha Nationalpark

Dies waren meine 7 Tipps für deinen Besuch im Etosha-Nationalpark. Hast du weitere Tipps die du gerne teilen würdest? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar!

Wenn dir meine Tipps für deinen Besuch in Swakopmund gefallen haben, dann gefallen dir sicher auch meine 12+1 Tipps für deinen Besuch in Swakopmund (Teil 1)

Ich freue ich mich, wenn du meinen Beitrag in den sozialen Netzwerken teilst!

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.