LieblingsLAND,  Wildlife

Bergzebras und Steppenzebras in Namibia

Wusstest du, dass es in Namibia zwei Arten von Zebras gibt?

  • Das Bergzebra (Equus zebra), auch Hartmann Zebra genannt,
  • Das Steppenzebra (Equus quagga), auch Burchells Zebra genannt.

Zebras findest du nahezu überall in Namibia. Gerade im Etosha Nationalpark kannst du große Herden von Steppenzebras beobachten. Das Bergzebra ist vor allem im Namib Naukluft Park beheimatet und fühlt sich auch in Höhen von bis zu 2000m wohl. Das Bild zeigt ein Bergzebra, welches wir auf unserer Wanderung durch die Köcherbaumschlucht auf Büllsport entdeckt haben.

Bergzebra Hartmann Zebra Namibia

Auf den ersten Blick wirken die schwarz-weißen Streifen des Zebras sehr auffällig. Dennoch sind sie eine sehr gute Tarnung. Raubtieren ist es – gerade in der Dämmerung – nicht möglich ein einzelnes Tier in einer Herde auszumachen. In der Entfernung und vor allem in der Dämmerung verschwimmen die Zebras in der Herde zu einer großen Flächen. Außerdem haben verschiedene Studien gezeigt, dass die Streifen helfen Fliegen abzuhalten.

Zebrastreifen

Der Unterschied zwischen Bergzebra und Steppenzebra

Doch wie unterscheiden sich Berg- und Steppenzebra von einander?

Zugegeben: Es ist nicht einfach auf den ersten Blick zu sagen, um welches Zebra es sich handelt.

Doch wenn du beide Zebraarten nebeneinander siehst, wird schnell deutlich wie sich das Bergzebra vom Steppenzebra unterscheidet.

Bergzebra
Steppenzebra

Schauen wir zuerst auf die Beine: Die Beine des Bergzebras sind bis unten zum Huf gestreift. Währendessen sind die Beine des Steppenzebras über dem Huf weiß, teilweise sogar schon ab dem Sprunggelenk. Sie verblassen nach unten hin immer mehr.

Auch der Bauch der Zebras unterscheidet sich: Bergzebras haben einen weißen Bauch, Steppenzebras haben eine gestreiften Bauch.

Am deutlichsten wird der Unterschied zwischen Bergzebra und Steppenzebra wenn du dir die Streifen anschaust. Die Streifen des Bergzebras sind dicker und die weißen Zwischenräume sind schmaler. Beim Steppenzebra sind vor allem die sogenannten „Schattenstreifen“ markant. Zwischen den schwarzen Streifen befinden sich weitere, hellbraune Streifen. Ingesamt wirkt das Bergzebra enger gestreift und dunkler als das Steppenzebra. Dies ist aber häufig nur im direkten Vergleich erkennbar.

Das Bild zeigt links Schattenstreifen bei einem ausgewachsenen Steppenzebra und rechts die Schattenstreifen bei einem Zebrafohlen.

Ein weitere Unterschied ist der braune Bereich über der Nase der Bergzebras.

Auf der folgenden Grafik habe ich die Unterschiede zwischen Berg- und Steppenzebra zusammengestellt:

Unterschied Bergzebra und Steppenzebra

Das Mountain Zebra Research Project

Das Mountain Zebra Research Project untersucht die Population und Wanderungen der Bergzebras in Namibia. Ziel ist es Maßnahmen zum Conservation Management abzuleiten. Denn wie viele andere Wildtiere, sind auch die Bergzebras in ihrem Fortbestand vom Menschen abhängig.

Das Projekt wird von Professor Morris Gossling von der University of Newcastle, UK geleitet. Es ist 2005 gestartet und beobachtet mittlerweile Bergzebras in den folgenden Parks und Schutzgebieten in Namibia: NamibRand Nature Reserve, Namib-Naukluft National Park, Gondwana Namib Park, Büllsport Guest Farm, Solitaire Land Trust, Hobatere Tourist Concession Gebiet und im Etosha National Park.

Hartmann Zebra Namibia

Das Harmann Bergzebra ist in Namibia endemisch, d.h. nur in Namibia beheimatet, und geschützt. Auf der IUCN Roten Liste wird es als „Vulnerable“ bezeichnet. Zwar ist die Population in Namibia stabil, aber dennoch sind sie durch Dürren gefährdet.

Im Rahmen des Forschungsprojekts werden einzelne Tiere anhand von Fotos identifiziert, basierend auf den Streifen auf ihrer rechten Seite. Das Streifenmuster eines jeden Tieres ist einmalig, so wie der menschliche Fingerabdruck. Einerseits werden Kamerafallen an Wasserlöchern genutzt, andererseits sind die Forscher von den Fotos von Touristen abhängig. So können die Zebras und ihr Verhalten sowie ihre Bewergungen über Jahre beobachtet und nachverfolgt werden.

Wichtig: Wenn du nach diesem Blogartikel feststellst, dass du Fotos von Bergzebras hast, kannst du diese ganz einfach per Mail an: l.m.gosling@ncl.ac.uk schicken.

Am Besten gibst du noch das Datum der Aufnahme und den Ort mit an. Wenn dir das zu kompliziert ist, kannst du auch gerne die Bilder direkt an mich senden und ich leite sie weiter. Ich habe direkt eine Antwort mit Erklärung zu „meinen“ Zebras von Professor Gosslin erhalten.

Meine Bergzebra Fotos

Auf meinen Fotos waren insgesamt fünf neue Tiere zu erkennen, welche in die Datenbank aufgenommen wurden. Dadurch sind im Jahr 2017 836 Bergzebras im Etosha Park gezählt worden. Das sind schätzungsweise 70-80% der Zebrapopulation des Parks.

Bergzebra Namibia

Auf diesem Bild seht ihr ETR 413. Dieses Zebra wurde 2015 das erste Mal gesehen und in die Datenbank aufgenommen. Danach wurde es 2019 einmal fotografiert. Mein Bild stammt aus dem Jahr 2017 und es ist das erste Foto von diesem Zebra zwischen 2015 und 2019. Außerdem ist auf dem Bild zu erkennen, dass seine Schwanzspitze fehlt, in 2015 war der Schwanz noch intakt.

Bergzebra

Dieser Zebrahengst heißt ETR739m und wurde 2016 in die Datenbank aufgenommen. Am 3. August 2017 wurde er von einem Touristen gesehen, welcher auch das Bild an Morris geschickt hat. 25 Tage später haben wir das Zebra im Etosha Park gesehen. Dies ist das letzte Foto von diesem Zebrahengst. Vielleicht habt ihr ja noch ein Bild von diesem Tier?

Ihr könnt aktiv die Forschung unterstützen indem ihr eure Fotos sichtet und an Morris schick. Ich kann euch nur dazu ermuntern, denn es ist super spannend was ihr über „eure“ Tiere erfahren könnt.

Zebra Fotos

Habe ich schon erwähnt, dass ich Zebrafotos liebe? Da ich so viele Fotos von diesen wunderschönen Tieren habe, darf an dieser Stelle eine Auswahl meiner liebsten Zebrabilder nicht fehlen. Die Qualität musste ich auf Grund der Blogladezeiten leider etwas reduzieren.

Hier seht ihr ein sehr junges Zebrafohlen im Etosha Park, genauer gesagt am Wasserloch von Okaukuejo.

Zebrafohlen
Zebraherde
Zebrastute mit Fohlen
Tragende Zebrastute mit Fohlen bei Fuß
Zebra portrait
Zebrafohlen
Zebrafohlen
Zebra mit Biss

Seht ihr wie das Streifenmuster bei diesem Bild unterbrochen ist? Das Zebra scheint sich an der Nase verletzt zu haben und die Streifen sind nicht ganz passend zusammengewachsen.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag über die Berg- und Steppenzebras in Namibia gefallen. Nun könnt ihr die beiden Arten auf jeden Fall auseinander halten wenn ihr mal wieder im Etosha Park unterwegs seid. Lest dazu gerne noch meine Tipps für euren Besuch im Etosha Nationalpark durch. Gerne dürft ihr diesen Beitrag teilen.

Seid ihr auch Zebra Fans? Ich freue mich auf euren Kommentar!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.